Die Trauerfeier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine weltliche Trauerfeier

 

für eine Erdbestattung oder eine Urnenbeisetzung wird von Ihrem Trauerredner ebenso würdig gestaltet wie das die meisten Pfarrer tun. Die/Der Verstorbene tritt noch einmal vor das geistige Auge der Trauergäste, die sich - jeder auf seine Weise - von ihm verabschieden können.

 

Im Ablauf ähnelt die weltliche Trauerfeier einer kirchlichen.  Im Inhalt unterscheidet sie sich jedoch vor allem dadurch, dass die liturgischen Elemente entfallen und andere (Literatur, Musik, Biografie) an deren Stelle treten. Häufig wird auf Wunsch der Angehörigen dennoch ein Gebet (z.B. Vater Unser) gesprochen. 

 

Ebenso ist es mit der Grablegung, die der Trauerredner in einer feierlichen Art vornimmt. Je nachdem, ob es sich um eine Urnen- oder Erdbestattung,  um eine Beisetzung auf dem Friedhof oder im Friedwald handelt, wird er spezifische Formen mit den passenden Inhalten finden, um eine unvergessliche Trauerfeier zu gestalten.

 

Kernpunkt ist die mit Ihnen im Gespräch erarbeitete Trauerrede, in welcher die wichtigsten biografischen Daten genannt werden und dann eine zusammenfassende Würdigung des Lebens in privater, beruflicher und gesellschaftlicher Hinsicht, vorgenommen wird. Hervorgehoben werden dabei die liebenswerten Seiten und die besonderen Leistungen, an die sich die Nachwelt erinnnern soll. 

 

Auf Wunsch stelle ich Ihnen den Text der Rede vor der Trauerfeier zur Verfügung, damit sie sicher sein können, dass alles erwähnt wird, was Sie wünschen und nichts, was Sie nicht wünschen. Der Text kann Ihnen elektronisch gespeichert oder in Papierform überreicht werden.

 

Damit die Erinnerung lebendig bleibt