Sprüche

 

 

Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur, die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat. (Klement Ebner)


 

Mag sein Lebensalter unvollendet geblieben sein -

sein Leben ist vollendet. (Seneca)


 

Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel der Trauer leuchten.  (unbekannt) 

 


Die Asche macht uns alle gleich: Ungleich werden wir geboren,

im Tode sind wir alle gleich. (Seneca)

 

 

Wenn der Tod zu mir kommt will ich sagen:

Ich habe in der Liebe gelebt

und nicht in der Zeit. (Rabindranath Tagore)

 

 

Gib der Zeit Leben - nicht dem Leben Zeit! (unbekannt)

 

 

Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen, (Mahatma Gandhi)

 

 

Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinaus gibt, geht nicht verloren.

(Albert Schweitzer)

 

 

Was ist der Tod?

Entweder das Ende - oder nur ein Übergang? (Seneca)